Bericht 5. Spieltag Saison 19/20

1. Mannschaft verlässt die Abstiegsplätze.

2. und 3. Mannschaft ohne Veränderungen.

4 Siege für die Oberligamannschaft des 1. BC Monasteria am 5. Spieltag im Bowltreff Münster-Roxel.

Im 1. Spiel ein ganz wichtiger Sieg gegen den BC Bochum einen Konkurrenten im Abstiegskampf. (+66 Pins).

In den nächsten 3 Spielen, reichen durchschnittliche Leistungen, um gegen MaxiStrike Hamm, BV Brackwede und gegen den Tabellenführer Assindia Miners Essen, wenn auch knapp, zu gewinnen .

Die einzige Niederlage gab es gegen den BC Duisburg.   Fast 200 Pins Mannschaftsschnitt reichten bei weitem nicht aus, um das Spiel zu gewinnen. (-87 Pins).

Wieder war Markus Kemner mit 1038 Pins, 207,6 Ø  bester Münsteraner.

 

Auch die 2. und 3. Mannschaft spielte im Bowltreff Münster-Roxel.

Die 2. startete mit 3 Siegen in den 5. Spieltag.

Gegen Recklinghausen 4, gegen die 3. und im Freispiel konnten  jeweils 2 Punkte eingefahren werden . Nach der Mittagspause gab es dann noch  2 Niederlagen. Eine nicht erwartete gegen den Tabellenletzten MaxiStrike Hamm und eine deutliche gegen den Tabellenführer BV Lippstadt. (-86 Pins).

Die beste Serie über 5 Spiele spielte                                                      Hans Selent:   865 P. 173 Ø.

 

Neun Pins fehlten der 3. Mannschaft, um gleich im 1. Spiel gegen den Tabellenführer aus Lippstadt für eine Überraschung zu sorgen.     Nach dem etwas schwächeren Spiel, gegen die 2. Mannschaft, folgte gegen Recklinghausen, wieder ein gutes. Aber es fehlte öfters, wie schon im Spiel gegen Lippstadt, an der Sicherheit die nach dem ersten Wurf stehen gebliebenen Pins ab zu räumen.

Nach den sicheren 2 Punkte im Spiel ohne Gegner und einen verdienten Sieg gegen MaxiStrike Hamm, gab es doch noch den erhofften Abschluss.

Auch dieses mal mit den meisten Pins über 5 Spiele (852 P.   170,4 Ø) Christopher Teipen.

RL 19 20 5          RL 19 20 5

 

 

 

 

Bericht 4. Spieltag Saison 19/20

1. Mannschaft etwas verbessert.
2. Mannschaft bleibt im Mittelfeld.
3. Mannschaft verlässt das Tabellenende.

Wieder etwas mehr Land in Sicht für die Oberligamannschaft des 1. BC Monasteria nach dem 4. Spieltag in Moers.

Der deutliche Sieg gegen den BC Bochum mit mehr als 100 Pins Vorsprung und ein Sieg mit nur 1 Pin mehr als MaxiStrike Hamm bringt die 1. Mannschaft wieder in Reichweite eines Nichtabstiegsplatzes.

Die Niederlagen gegen den BC Duisburg, Assindia Miners Essen und gegen den BV Brackwede trüben etwas die Bilanz. Aber man blickt mit Zuversicht auf den nächsten Sonntag mit dem Heimstart in Münster.

Markus Kemner hat mit seinen überragenden 1128 Pins, 225,6 Ø maßgeblich zu dem diesmal besseren abschneiden beigetragen.

 

Die 2. und 3. Mannschaft spielten in Dortmund.
Gleich im ersten Spiel das vereinsinterne Duell. Diesmal gewinnt die 3. gegen die 2. mit 29 Pins Vorsprung.
In der Folge gab es für die 2. gegen Recklinghausen und gegen MaxiStrike Hamm noch 2 Niederlagen, bevor im Spiel ohne Gegner und gegen den Tabellenführer BV Lippstadt noch 2 Erfolge eingefahren wurden.

Für die 3. Mannschaft gab es im Freispiel die Obligatorischen 2 Punkte.
Gegen den hohen Favoriten aus Lippstadt gab es die erwartete, wenn auch knappe Niederlage.
Im 4. Spiel ein deutlicher Sieg gegen MaxiStrike Hamm.
Im letzten Spiel gegen Recklinghausen gut gespielt, dennoch wurde knapp verloren. – 25 Pins.

Für die 2. Mannschaft kommen Michael Börding und K-H. Wischnewsky auf etwas über 166 Ø .

Zur besten Saisonleistung der 3.Mannschaft trug Christopher Teipen hervorragende 934 P.  186,8 Ø bei.

 

Bericht 3. Spieltag Saison 19/20

1. Mannschaft ohne Sieg.
2. Mannschaft im Mittelfeld.
3. Mannschaft am Tabellenende.

Weit unter Normalform blieb die Oberligamannschaft
des 1. BC Monasteria am 3. Spieltag in Brackwede.

5 Niederlagen und eine zu geringe Ausbeute an Pins und  man findet sich auf dem letzten Platz wieder.

In den ersten 3 Spielen gegen MaxiStrike Hamm, Assindia Miners Essen und dem BC Duisburg so gut wie keine Chance auf einen Sieg.

Gegen BC Bochum das schlechteste Spiel seit Jahren.                   Nur 156 Pins Mannschaftsschnitt bedeuteten den absoluten Tiefpunkt.

Auch das letzte Spiel, gegen die Heimmannschaft, wurde passend zum  verkorksten Tag, im Endspurt noch verloren.

932 Pins 186,4 Ø von Helmut Wermers reichten aus um bester Spieler zu werden.

 

Die 2. und 3. Mannschaft spielten in Recklinghausen.
Die 2. Mannschaft gewinnt das vereinsinterne Duell gegen die 3. Mannschaft knapp mit 14 Pins Vorsprung.

Dann gab es noch 2 Punkte aus dem Spiel ohne Gegner. In den 3 anderen  Spielen  gab es relativ deutliche Niederlagen.

Die 3. Mannschaft erreichte dieses Mal nur 2 Punkte. (Ohne Gegner). Außer in dem Spiel gegen die 2. war man am nächsten gegen Recklinghausen, an einem Sieg dran. Aber auch das beste Spiel des Tages, reichte nicht, um zu gewinnen.

Für die 2. kam Marco König auf 847 P. Ø   169,4                               In der 3. erzielten wieder Christopher Teipen 803 P. 160,6 Ø und Niklas Schöllhorn 769 P. 159,2 Ø die besten Ergebnisse.

 

 

Bericht 2. Spieltag Saison 19/20

1. Mannschaft mit 3 Siegen.
2. und 3. Mannschaft mit Steigerungen.

In Moers musste die Oberligamannschaft des 1. BC Monasteria den 2. Spieltag bestreiten.

Drei Siege waren ein gutes Ergebnis aber durch die zu geringe
Anzahl der Pins im Vergleich zu den anderen Mannschaften geht es in der Tabelle von Platz 3 auf 4 zurück.

Spiel 1. Gegen den souveränen Tagessieger Assindia Miners Essen eine Niederlage mit 61 Pins Rückstand.

80 Pins mehr als der 1. BC Duisburg 2. bedeuteten im 2. Spiel den ersten Sieg.

Im 3. Spiel gegen MaxiStrike Hamm eine hohe Niederlage. (-126 Pins).

In den beiden Spielen nach der Pause konnten der
BC Bochum (-92 Pins) und der BV Brackwede (-67 Pins)
das Niveau vom Vormittag nicht halten und Monasteria
kam noch zu 2 sicheren Siegen.

Markus Kemner 1028 Pins, 205,6 Ø und Helmut Wermers
998 Pins  199,6 Ø waren die besten Spieler.

Die 2. und 3. Mannschaft spielte im Bowltreff Roxel.

Die 2. Mannschaft gewinnt 4 Spiele, nur das Spiel gegen
den Tabellenersten BC Lippstadt, wurde deutlich verloren.

Im Spiel der 2. gegen die 3. Mannschaft gab es die Revanche
für die in Witten erlittene Niederlage der 2. Mannschaft.
136 Pins mehr für die 2.

3 Siege sind eine gute Bilanz für die neu formierte
3. Mannschaft. Am wertvollsten war wohl der Sieg gegen den
Tabellenführer BC Lippstadt.

Für die 2. kam Marco König als bester auf 867 P. Ø  173,4

In der 3. erzielten Christopher Teipen 930 P.  186 Ø
und wieder Niklas Schöllhorn 741 P. 4 Sp.  185,3 Ø
gute Ergebnisse.

 

Bericht 1. Spieltag Saison 19/20

1. Mannschaft mit durchwachsenen Saisonauftakt.
2. und 3. Mannschaft mit Luft nach oben.

Die Oberligamannschaft des 1. BC Monasteria gewinnt im Bowltreff (MS-Roxel) 2 von 5 Spielen.
In der ersten Tabelle belegt man damit Platz 3.

Das 1. Spiel gegen den 1. BC Duisburg 2, ein gutes Spiel.
Trotzdem eine knappe Niederlage. (17 Pins Rückstand).

13 Pins mehr als Assindia Miners Essen bringt im 2. Spiel den 1. Sieg.

Das schwächste Spiel des Tages bringt die 2. Niederlage.
Gegen den BV Brackwede fehlten 23 Pins.

Trotz einer Steigerung im 4. Spiel gab es gegen
MaxiStrike Hamm die nächste Niederlage. (-25 Pins).

Das letzte Spiel gegen den Aufsteiger BC Bochum war genau so knapp wie die anderen Spiele, nur dieses Mal mit einem
positiven Ende. (+ 10 Pins).

Wie schon beim Pokalstart waren Marius Sieland mit
1073 Pins, 214,5 Ø
und Helmut Wermers 1050 Pins, 210 Ø die besten Spieler.

Die 2. und 3. Mannschaft mussten im ungeliebten, weil schwer
zu spielenden Bowlingcenter, in Witten antreten.

Beide Mannschaften gewannen außer dem Spiel
ohne Gegner noch jeweils 1 Spiel. Die 2. Mannschaft gegen Recklinghausen 4 mit +24 Pins.
Die 3. Mannschaft gegen 2. Mannschaft mit +17 Pins.

Bei seinem ersten Ligastart schafft Niklas Schöllhorn
als bester aus Münster Platz 7 in der Tagesrangliste.

 

Pokal 2019

1. BC Monasteria im NRW-Pokalfinale

Am 18.08. wurde in Paderborn die Vorrunde der Nordgruppe gespielt.
Durch einen 3. Platz (Mannschaftsschnitt 200,4)
wurde das Finale der besten 6 Mannschaften am     20.10.2019 in Recklinghausen erreicht.
Der Sieger fährt zum Deutschlandfinale nach Berlin.

Ein super Ergebnis spielte Marius Sieland
5 Spiele 223,8 Ø. Auch noch über der 200er Marke.
Helmut Wermers 206,2 Ø und Markus Kemner 200,1 Ø.
Außerdem spielten: Abel Teixeira und Lothar Deppe.

Bericht 9. Spieltag Saison 18/19

1. Mannschaft zum Saisonabschluss noch auf Platz 3 verbessert.

2. Mannschaft steigt in die Bezirksliga ab.

Mit neun Punkten Vorsprung fuhr die Oberligamannschaft des 1. BC Monasteria zum letzten Starttag nach Mülheim.

Wieder näher an die Abstiegsplätze kommt man, weil es gleich im 1. Spiel gegen den Hauptkonkurrenten den 1. BC Duisburg 2, eine Niederlage mit 81 Pins Rückstand gab.
Eine deutliche Steigerung im 2. Spiel. Gegen die Heimmannschaft ein Sieg mit 30 Pins Vorsprung.
Im dritten Spiel ein knapper Sieg gegen die Mannschaft des BV Brackwede. (+ 11 Pins).
Nur 5 Pins Vorsprung im nächsten Spiel gegen MaxiStrike Hamm.
Durch die 3 Siege hintereinander konnte man im letzten Spiel der Saison gegen den Aufsteiger ABC Dortmund locker aufspielen. (+ 40 Pins).

Bei 199 Pins Mannschaftsschnitt spielte Abel Teixeira mit 1064 Pins, 212,8 Ø die beste Serie über 5 Spiele.

1. Mannschaft:  v.l.  L.Deppe, A.Teixeira, H.Wermers, M.Kemner

 

Die 2. Mannschaft spielte in Recklinghausen und verabschiedet sich mit 2 Siegen in 5 Spielen aus der Landesliga.
Keine Chance im 1. Spiel gegen Mülheim 2. (-201 Pins).
Eine gute Leistung reichte nicht um gegen Strikers Amelsbüren zu gewinnen. (-28 Pins).
Im 3. Spiel der erste Sieg. Gegen den BC Wattenscheid reichten +25 Pins.
Das 4. Spiel der nächste Sieg. 29 Pins mehr als Borken.
Im letzten Spiel fehlten 102 Pins um gegen Fortuna Oberhausen zu gewinnen.

Das beste Ergebnis von Marco König. 928 Pins 5 Sp. 185,6 Ø.

 

 

Bericht 8. Spieltag Saison 18/19

1. Mannschaft macht weiter Boden gut.

2. Mannschaft steigt in die Bezirksliga ab.

15 von 16 möglichen Punkten holt die Oberligamannschaft des 1. BC Monasteria am vorletzten Start der Saison in Brackwede.

Das wichtige Spiel gegen den Konkurrenten im Abstiegskampf
den 1. BC Duisburg 2 wurde wenn auch knapp mit 5 Pins Vorsprung gewonnen.
In den anderen Spiele, ging man relativ sicher, mit mindestens 40 Pins
Unterschied als Sieger von der Bahn.
Mit 9 Punkten mehr als Duisburg 2 geht es am 14.04. zum Ligafinale nach Mülheim.

Die besten Serien über 5 Spiele spielten:
Lothar Deppe 962 Pins 192,4 Ø und
Markus Kemner 956 Pins 191,2 Ø.

 

Auch die drittbeste Saisonleistung reichte der Landesligamannschaft
nicht aus um in Dinslaken auch nur ein Spiel zu gewinnen.
Der BSV Borken gewinnt Spiel 1 (+25 Pins).
Das 2. Spiel gewinnt der Aufsteiger in die Verbandsliga Strikers Amelsbüren mit 55 Pins Vorsprung.
Spiel 3: Mülheim   757 Pins.     Monasteria  706 Pins.
Fortuna Oberhausen hat am Ende 72 Pins mehr.
Im letzten Spiel gegen den BC Wattenscheid gab es die höchste Niederlage. (-140 Pins).

Die besten Ergebnisse:
Marco König 949 Pins 5 Sp. 189,8 Ø und
Kalle Wischnewsky 728 Pins 4 Sp. 182,0 Ø.

 

Bericht 7. Spieltag Saison 18/19

1. Mannschaft bleibt auf Platz 4.

2. Mannschaft mit nur noch wenig Hoffnung auf den Klassenerhalt.

1 Pünktchen mehr Luft auf die Abstiegsplätze für die Oberligamannschaft des 1. BC Monasteria nach dem drittletzten Start der Saison.

In Dortmund konnte das 1. Spiel gegen den 1. BC Mülheim mit 42 Pins Vorsprung gewonnen werden.
Der 1.BC Duisburg 2 hatte leider keinen guten Tag in Sachen Fairness. Bei defekter Foullinie wurde mindestens ein Foul nicht als solches zugegeben. In diesen Fall hätte der Unterschied mindestens 30 Pins betragen. 25 Pins fehlten, um das Spiel gegen den direkten Konkurrenten um den Abstieg zu gewinnen.
Den 2. Sieg gab es im 3. Spiel gegen MaxiStrike Hamm. (+60 Pins).
Im 4. Spiel gegen den Tabellenführer ABC Dortmund, und wieder eine Niederlage. (-37 Pins).
Ein großer Rückstand im letzten Spiel gegen den BV Brackwede.          (-99 Pins).

Abel Teixeira 1018 Pins 203,6 Ø und
Markus Kemner 989 Pins 197,8 Ø mit besten Serien über 5 Spiele.

 

Die Landesligamannschaft auf den ungeliebten, weil schwer zu spielenden Bahnen in Witten.
Das 1. Spiel wurde knapp mit nur 26 Pins Rückstand gegen den Tabellenersten Strikers Amelsbüren verloren.
Spiel 2: Mülheim II. gegen  Monasteria II.  623 : 571 Pins.
Der BSV Borken gewinnt das 3. Spiel (+64 Pins).
Gut gestärkt nach der Mittagspause wurde das Spiel gegen Fortuna Oberhausen mit 38 Pins Vorsprung gewonnen.
Das letzte Spiel geht deutlich an den BC Wattenscheid. ( 148 Pins).

Mit knapp 160 Ø über 5 Spiele war Marco König in der Tagesrangliste vorn mit dabei.

 

Bericht 6. Spieltag Saison 18/19

1. Mannschaft verlässt die Abstiegsplätze.
2. Mannschaft bleibt auf dem letzten Platz.

3 Siege und 200 Pins Mannschaftsschnitt bringt die Oberligamannschaft des 1. BC Monasteria beim Start in Dortmund vom letzten, auf den 4. Platz.

Gegen den Angstgegner BC Duisburg 2 ein hoher Sieg. (+161 Pins).
Im 2. Spiel gegen den 1. BC Mülheim schlecht gespielt, trotzdem gewonnen. (+22 Pins).
Im Spiel gegen BV Brackwede wurde gut gespielt und doch deutlich verloren. (-101 Pins).
Ein Topergebnis (946 Pins 236,5 Ø) gegen MaxiStrike Hamm. Helmut Wermers 286 und Markus Kemner 276 Pins waren maßgeblich für den 3. Sieg des Tages verantwortlich. (+153 Pins)..
5. Spiel: Der Tabellenführer ABC Dortmund nützt im Schlussspurt den Heimvorteil zum Sieg. (-41 Pins).

Die besten Serien über 5 Spiele:
1042 Pins 208,4 Ø von Markus Kemner,
1008 Pins 201,6 Ø von Udo Heselmeyer und
998 Pins 199,6 Ø von Helmut Wermers.

 

Auch die Landesligamannschaft gewinnt 3 Spiele beim Heimstart im Cosmo Bowling.

Mülheim 2. spielt mit einem Mann weniger und verliert hoch.                                                                                                                                         Im 2. Spiel wurde der Lokalrivalen und Tabellenerste Strikers Amelsbüren seiner Favoritenrolle gerecht und gewinnt mit 169 Pins Vorsprung.
3. Spiel: Knapper Sieg gegen den BC Wattenscheid. (+8 Pins).
Noch knapper der Sieg gegen den BSV Borken. (+6 Pins).
Das letzte Spiel ging deutlich an Fortuna Oberhausen. (-113 Pins).

Beste Serie über 5 Spiele:
924 Pins 184,8 Ø von Michael Börding und
693 Pins 173,3 Ø 4 Spiele von Hans Selent.